Wir (mein Lebensgefährte und ich) betreiben hier im Burgenland eine kleine Zucht sportlich-eleganter Whippets für Show, Sport und vor allem als Familienbegleiter.
 
Unser Rudel (1 Pointerhündin, 6 Whippets) leben alle mit uns im Haus, was anderes käme bei uns auch nicht in Frage. Sie haben alle ein offenes und liebenswertes Wesen, genießen täglich Freilauf/Auslauf und begleiten uns auch auf vielen Unternehmungen. Da wir beruflich selbständig sind und unsere Zeit frei einteilen können, kann vor allem ich mich uneingeschränkt um unser Rudel und natürlich um die Welpen kümmern.
 
 
Unser Zuchtziel sind gesunde, wesensfeste und natürlich schöne Whippets. Jeder unserer Würfe wird sorgfältig und mit viel Liebe und Engagement geplant. Dies beginnt schon mit der Auswahl des passenden Deckrüden für unsere Hündinnen. Da es oft nicht einfach ist, einen passenden Rüden zu finden, der unseren Vorstellungen entspricht, halten wir in unserem Kennel selber 3 vielversprechende Rüden. 
 
Ganz wichtig sind uns auch ausreichende Bewegung und eine gesunde, artgerechte Ernährung. Die tierärztliche Betreuung beinhaltet sowohl schulmedizinische als auch alternative Heilmethoden. 
 
Gesundheit und ein rassetypisches Wesen sind für uns Grundvoraussetzungen für die Hunde, die wir in die Zucht nehmen. Darüberhinaus werden alle auf das Myostatin (Bully)-Gen und auf vererbare Herz- und Augenerkrankungen untersucht.
 
Für mich persönlich stehen Gesundheit und Wesen klar im Vordergrund. Hierbei spielen nicht nur die Werte und Eigenschaften der Elterntiere, sondern auch der Vorfahren, Geschwister und möglicher Nachkommen eine große Rolle. Daher kommen bei mir auch erst Tiere zwischen 2 und 3 Jahren zum Zuchteinsatz. Hier sind zumeist Geschwister vollständig untersucht und das Wesen, sowie das Gebäude, sind voll ausgereift.
 
Eine große Rolle spielt natürlich auch der Rassestandard, denn der Hund soll auch als würdevoller Vertreter seiner Rasse erkennbar sein, und in Verbindung damit auch eine objektive Beurteilung der eigenen Zuchthunde. Den perfekten Hund gibt es wohl kaum, somit sollte man den Zuchtpartner so wählen, um mögliche Fehler der Hündin auszugleichen und umgekehrt.
Unsere Whippetwelpen werden frühestens mit 10 Wochen an ihre neuen Familien übergeben. Da uns die weitere Entwicklung unserer Welpen sehr am Herzen liegt, freuen wir uns natürlich über regelmäßige Updates und Fotos unserer Nachzucht. Sollten Sie Interesse an Ausstellungen haben, stehen wir Ihnen natürlich ebenso gerne zur Verfügung. Aber natürlich müssen es nicht immer Ausstellungen sein, vielleicht läßt sich ja Ihr neues Familienmitglied zu anderen Sportarten (Agility, Dogdance, etc.) begeistern. Natürlich freuen wir uns über abgelegte Kurse, Prüfungen und Ausstellungsergebnisse unserer Nachzucht.
 

 

 

Bei Interesse an einem Whippetwelpen aus unserer Zucht, bitten wir Sie, uns zeitgerecht zu kontaktieren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Novak